Slider

VALENCIA MAI/JULI 2017

Mittwoch, 8. November 2017

Valencia, ich hätte nie gedacht das Valencia mein erster Urlaubsort sein würde in Spanien. Barcelona, Madrid, Mallorca oder Ibiza aber Valencia? Ja, und so bin ich das erste Mal ganz alleine verreist, an einen Ort an dem ich noch nie war, in ein Land auf dem ich noch nie gestanden habe. Und es war einfach nur toll! Auch wenn ich am Anfang etwas Bedenken hatte und am Flughafen etwas Weisswein kippen musste weil ich doch sehr Nervös war, verlief alles wie am Schnürchen. Als hätte ich nie was anderes gemacht.
Im Flugzeug wurde mir dann klar das es auch so ist, ich habe nie etwas anderes gemacht, jedes Jahr seit ich drei Monate alt bin verreise ich mit dem Flieger. Zurück nach Valencia, Ich war natürlich nicht völlig alleine, ein bekannter den ich in London kennenlernte wohnte mittlerweile wieder in Valencia und so kam auch meine Spontane Entscheidung im Mai dort hinzufliegen. Und da es mir so gut gefallen hat flog ich gleich nochmals im Juli hin, diesmal einfach mit Mama im Handgepäck. Im Mai war es doch schon recht warm,  Juli dann extrem heiss. Ich empfehle Mai oder Juni hinzureisen oder dann erst wieder ab August bis Ende September, da es eine supertolle Stadt ist und viel an Shopping und Besichtigungsmöglichkeiten gibt ist es in hohen Temperaturen doch sehr unangenehm umher zu laufen (ich spreche aus eigener Erfahrung).







DIE TOP 4 RESTAURANTS IN VALENCIA WAREN FÜR MICH:

Lambrusqueria: Absolute Top Klasse! Kann ich nur empfehlen, ich hatte selten so gute Italienische Küche, ja genau italienisch, also auch wenn ihr in Spanien seit, sowas müsst ihr probiert haben. Der einzige Minus Punkt: die Lage an der Strasse, die aber nicht gross befahren wird, und aufgepasst! RESERVIERT! Ab 20:00 geht dort ein Sturm von Leuten ein und aus.

Marina Beach Club: Ausblick TOP! Ambiente TOP! Das Essen war super, an eurer Stelle würde ich Fisch bestellen (es hat auch Sushi) oder eine Paella. Ansonsten war wirklich alles gut auch der Service war zufriedenstellend. Der Marina Beach Club hat auch einen Lounge Bereich draussen, bei der man einen kühlen Drink im Pool oder auf den Sofas geniessen kann zu Deephouse Musik. Spät abends geht dort übrigens die Party ab.

Casa Montãna: Perfekt für Tapas! Die besten Tapas in Valencia bekommt ihr in der Casa Montãna. Was soll ich da noch gross erzählen? Einfach nur TOP in allen Bereichen, aber auch hier ist ohne Reservierung fast unmöglich.

La Pepica: Die beste Paella direkt am Strand, verschiedene frische Paellas direkt vom Feuer. Von aussen macht es eher einen sehr einfachen Eindruck aber das darf nicht täuschen, das Essen ist fabelhaft. Auch viele Einheimische kommen hier Essen, und das muss ja was heissen.

Auf Hinweis meines Dumont Reiseführers ging ich auch mal Tapas essen in die Taberna Antonio Manuel was als ausgezeichneter Mund- und Augenschmaus beschrieben wurde. Ich weiss nicht wieso, aber auch der Taxifahrer meinte es sei sein Lieblings Restaurant für Tapas und riet uns dort hinzugehen. Von aussen und auch von innen war alles wirklich sehr nett eingerichtet und sauber, also hatte ich keine Bedenken. Wir bestellten also Tapas und Wein. Ich rate euch davon ab dort essen zu gehen, uns hat es beiden nicht geschmeckt, wie gesagt die Casa Montãna ist tausendmal besser und preiswerter für das was es alles an leckerer Auswahl gibt. Ich denke die Taxi Fahrer werden für die Promotion bezahlt, daher dieses Ergebnis.









Also verhungern werdet ihr nicht, was ich euch noch unbedingt Rate anzuschauen ist die Iglesia de Santa Catalania eine sehr schöne Kirche und den Plaza de la Virgen ein Platz bei dem viele Künstler ihre Meisterwerke begutachten lassen. In Valencia braucht man etwas Zeit für die Orientierung, das kommt aber mit der Zeit. Ich denke länger als eine Woche muss man hier nicht verweilen ausser einem gefällt es sehr gut und möchte so lange wie möglich bleiben. Der Playa de la Reina und Playa Malvarossa in Valencia ist breit gegen das Meer und auch recht lang, sie sind sehr gepflegt und sauber. im Mai und Juni verteilt sich das mit den Menschen ganz gut, aber im Juli war wirklich Fullhouse. Uns hat es nicht sonderlich gestört, aber für welche die es weniger laut mögen empfehle ich mit dem Fahrrad geradeaus am Strand entlang zu radeln bis ihr einen Standabschnitt gefunden habt (von diesen gibt es nämlich einige) der etwas weniger überfüllt ist. Apropo Fahrrad, mietet unbedingt eines! Vorallem wenn ihr eine Ferienwohnung in der Nähe des Strands habt, so könnt ihr immer hin fahren. In der Stadt würde ich davon abraten, die Spanier haben es nicht so mit Verkehrsregeln, und wer sich auf den Strassen dort nicht auskennt muss schnell spüren dass er mit dem Taxi besser dran ist. Also, alles in allem war und ist Valencia eine supertolle Stadt die viele Möglichkeiten bietet, ich würde immer wieder hingehen. 














⚓️

Keine Kommentare:

Kommentar posten

schreib was dich inspiriert hat oder du dir für das nächste mal wünschst :)

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan