Slider

FRAUENSACHE / WARUM GEHEN MÄNNER FREMD?

Freitag, 8. Dezember 2017

Warum Männer fremdgehen, wir Frauen können uns mit vielem abfinden - aber nicht mit einem Mann der fremdgeht. Den Männern ist das (denke ich zumindest) durchaus klar, und trotzdem tun sie es immer wieder. Warum? Weil sie es können. Man kann es drehen und wenden, wie man will: Für einen Mann ist Sex nun einmal etwas anderes als für eine Frau. Für viele Frauen ist der Geschlechtsverkehr etwas Emotionales - ein Akt der Liebe. Für Männer dagegen hat Sex nicht umbedingt eine Bedeutung und muss auch nichts mit Gefühlen zu tun haben. Für einen Mann ist es leicht, Sex mit einer Frau zu haben und dann einfach nach Hause zu gehen, sich die Hände mit Wasser und Seife zu waschen und so weiterzuleben.

Ein Mann kann seine Frau/Lebenspartnerin , seine Kinder, sein Zuhause und das Leben, das wir mit ihnen führen, von ganzem Herzen lieben, eine fantastische sexuelle Beziehung zu uns haben und trotzdem gleichzeitig auch noch mit einer anderen Frau ins Bett gehen, ohne sich dabei was zu denken - einfach deshalb, weil dieser Geschlechtsakt ihm nichts bedeutet. Und während ich das hier so schreibe, frage ich mich: ''ist es den wirklich so schlimm wenn uns Männer betrügen?'' klar, ist es nicht eine angenehme Vorstellung, und wir würden gekränkt sein, aber er liebt ja diese Frau schließlich nicht. Für uns ist es dennoch ein Betrug, für Männer ist es eine Art, sich zu entspannen, vor allem, wenn sie glauben, ungestraft davon zukommen. Jeder Mann (so denke ich) ist sich über das Risiko im klaren, eventuell beim fremdgehen erwischt zu werden. Ein Mann, der fremdgeht, hat sich wahrscheinlich in Gedanken genau ausgerechnet, welcher Schaden entstehen könnte, wenn die Sache auffliegt und ihm ist klar geworden dass das ein vernichtender Schlag für ihn wäre. Trotzdem glauben Männer merkwürdigerweise nicht daran, dass wir Frauen ihnen auf die Schliche kommen. 

Im Grunde halten sie sich für ziemlich schlau, und geben sich die größte Mühe ihre untreue vor uns zu verbergen. Doch in dem Augenblick, in dem wir es herausfinden und wir sie ins Kreuzverhör nehmen, lügen sie und streiten alles ab. Zumindest dann, wenn ihnen wirklich etwas an uns liegt. Wenn nicht - wenn ein Mann das Gefühl hat, dass eine Frau nicht in seine Zukunftspläne passt-, wird er sich gar nicht erst die Mühe machen, sich herauszureden. Das schlimme an der ganzen Sache ist, es gibt immer irgendeine Frau, mit der uns Männer betrügen können. Das ist die schlichte Wahrheit, der wir Frauen nicht ins Auge sehen wollen. Wenn nämlich jede Frau sagen würde: ''Ich kann nicht mit dir ins Bett steigen; schließlich bist du in einer Beziehung'' - wie viele in die Brüche gegangene Ehen und Beziehungen würden dann wohl jetzt noch bestehen? Männer können uns nur desshalb betrügen, weil so viele Frauen bereit sind, mit einem Mann zu schlafen, der schon anderweitig gebunden ist. 

Natürlich führen Männer eine Frau auch manchmal hinters Licht und sagen ihr nicht das sie nicht in festen Händen wären. Doch in den meisten Fällen wissen es diese Frauen, das sind diese die keine Ansprüche stellen, Männern keine Verhaltensmassstäbe setzen und grosse Probleme mit ihrem Selbstwertgefühl haben. Unabhängig von all diesen Gründen weiss ein Mann so gut wie wir: Es ist nicht richtig, eine feste Beziehung zu einem anderen Menschen einzugehen, uns die Treue zu schwören und dieses Versprechen dann zu brechen. Wir Frauen suchen dann die Fehler meist bei uns, und lassen uns Vorwürfe im Kopf umherschwirren wie: ''Ich habe es nicht richtig angestellt'', ''Ich war nicht gut genug'', ''Ich habe ihn nicht so geliebt wie ich sollte'', oder: ''die andere Frau war eben attraktiver als ich'' -, das ändert aber nichts an der Tatsache das Männer das Recht hätten uns zu betrügen. Daher sollten wir auch nie die Schuld auf uns nehmen, wenn wir betrogen werden. Das kann sehr lähmend sein, wenn wir uns mit solchen Selbstvorwürfen belasten - und vielleicht hindert es uns daran, bei unserer Nächten Begegnung mit einem Mann wirklich in Hochform aufzulaufen. Man kann nicht vorwärts fahren, wenn man ständig in den Rückspiegel schaut. 

Wenn du schon mal einen Partner hattest, der dir fremdging, kannst du nämlich dafür sorgen, dass dir das in Zukunft nicht mehr so oft passiert. Und zwar in dem wir die Messlatte unserer Ansprüche an Männer höherschrauben. Wir besitzen viel mehr Macht, das geschehen zu beeinflussen, als wir glauben: Wir haben zum Beispiel unsere Überzeugungsgabe, unsere Intuition und unsere Verhaltensmassstäbe die wir Männern auferlegen können, um uns zu schützen. Wenn wir den Männern im vornherein klarmachen würden, das wir eine menge tolerieren, aber keine Untreue, dann wissen sie von Anfang an: Sobald ich einmal von meinem gemeinsamen Weg mit dieser Frau abweiche, gibt es kein Zurück mehr. Und wenn er trotzdem sein Versprechen bricht und einen Seitensprung riskiert? Dann müssen wir ernst machen und diesen Mann verlassen. 

Manchmal muss ein Mann etwas verlieren oder zumindest beinahe verlieren, um es richtig schätzen zu können. Manche Männer betrügen Ihre Frauen einfach nur desshalb, weil sie nie dafür bestraft worden sind. Wenn ein Mann droht alles zu verlieren was sie sich mit uns aufgebaut haben , und uns wirklich liebt wird er alles versuchen um uns zurück zu gewinnen und uns davon überzeugen wollen das er sich ändern kann. Und vielleicht geben wir dann dem ganzen eine Chance und wir wissen das es die erste und letzte sein würde, und wir hoffen so sehr das er es nicht ein zweites mal kaputt machen würde. Ab und zu Frage ich mich ob wir nicht auch etwas dazu beisteuern könnten, das die Männer die wir lieben bei uns bleiben, und ja, wir können. Wir sollten Männer wieder mehr zu schätzen wissen und ihnen das auch zeigen. Es ist nicht selbstverständlich das er uns die Tür aufhält, uns unter der Woche einfach so Blumen mitbringt oder wenn es regnet mit einem Schirm daher kommt oder uns abholt, und wen jetzt irgendeine Frau sich denkt, ''das hat aber meiner noch nie gemacht'' dann sollte sie sich Fragen ob sie nicht einen besseren bekommt oder die Messlatte höher stellen sollte.

Ich hatte vor einiger Zeit hatte ich ein Erlebnis das mir wieder die Augen geöffnet hat. Ich lernte einen Mann kennen der am Umbau des Hauses in dem ich jetzt wohne arbeitete. Er, Gipser, gut gebaut, charmantes Lächeln. Ich, single, naiv, habe meine rosa Brille praktisch nicht mehr absetzten können und mir bereits vorgestellt wie wir zusammen vor dem Altar standen. Ich fasse mich kurz, drei Abendessen und ein fantastischer Kuss später hatte er meine Handynummer. Was ich da schon wusste, er hatte eine Freundin mit der er nicht glücklich war, und ich erhoffte mir das ich die jenige sein würde die er nun anbetete. Als er bei sich Zuhause war versicherte er mir er hätte seine nun Ex-Freundin aus der Wohnung geworfen. Ich fuhr spontan zu ihm, um zu schauen ob das auch wirklich der Wahrheit entsprach, es stimmte. Nun, ich blieb eine ganze Woche bei ihm, es lief fantastisch und ich war auf Wolke sieben. Nach dieser Woche blieben wir noch etwas in Kontakt bis er diesen Abbrach. Er möchte sich nicht in die nächste Sache stürzen und ich solle ihm Zeit geben. Gut, gesagt getan. Nach zwei Wochen fand ich es aber doch sehr merkwürdig und fing an nach zu bohren. Den Rest könnt ihr euch ja denken, ich habe ihn nie wieder gesehen. Ich war in diesem Moment schockiert und total enttäuscht, ich fühlte mich benutzt und Naiv

Der Höhepunkt in der Geschichte kommt aber erst, als ich vor kurzem aus reiner Neugierde auf sein Instagram Profil einen Besuch abstattete. Am 15. Oktober postete er ein Bild mit seiner ''Freundin'' ''Ex-Freundin'' die jetzt nun seine ''wieder zurückerobert Freundin'' ist. Ich brachte meinen Mund nicht mehr zu, und fand keinen Ausdruck für das was ich gerade gesehen hatte. Mir wurde für einen Moment übel, wie ekelhaft war das denn bitte? und wie konnte ich mich so sehr täuschen in einem Menschen? Das er ein Arschloch ist, wusste ich ja bereits, aber das er ein hin und her Spiel spielte mit mir und dieser anderen Frau war einfach zu viel. 

Als hätte er einen Film geschaut, diesen nicht beendet und einen anderen eingelegt der ihm jedoch dann zu langweilig wurde, und sich doch umentschied den ersten fertig zu schauen. Als wären sie und ich eine Art Spielfiguren die er über das Brett schleuderte wie es ihm gerade gefallen hat. Ich überlegte mir ob ich all die Texte und Fotos die ich noch von ihm hatte aus dieser Zeit, ihr zusenden sollte. Einfach damit sie weiss das er nicht ''über seinen Fehler nachgedacht hat''  (Was er ihr sicherlich versicherte), sondern sich mehr eine ''Auszeit zum vergnügen'' gegönnt hatte. Es gab drei Möglichkeiten, entweder würde ich diese ''Beziehung'' ruinieren, zweite Option wäre das ich sie probierte zu ruinieren, Sie ihm aber wiedermals verzeihen würde und ihre Beziehung dadurch stärker machen würde oder ich machte mich zum Deppen, als eine Eifersüchtige dumme Frau. 

Also entschied ich mich, ein Glas kalte Schokolade zu trinken, ihn und seine was auch immer Sie ist, überall aus meinem social media Netzwerk zu löschen und meiner besten Freundin anzurufen um ihr zu erzählen was für rieses verfi***** Arschloch  er doch ist und mich dann wieder auf mein Leben und mich zu konzentrieren. 


Meine lieben Frauen, seit Achtsam, verzeiht nicht all zu schnell und lasst sie zappeln. Lasst die Männer uns beweisen das sie es Wert sind und das nur sie uns das Gefühl geben, das kein anderer uns glücklich machen könnte. 


⚓️

Keine Kommentare:

Kommentar posten

schreib was dich inspiriert hat oder du dir für das nächste mal wünschst :)

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan